iD

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT!

Der Sänger:
Als drittjüngstes Mitglied der Musikerfamilie wurde Michael Patrick „Paddy“ Kelly bekannt. Innerhalb der Band war er der große Mädchenschwarm. Im Alter von 15 Jahren schrieb er mit „An Angel“ einen der bekanntesten Songs der Band, deren musikalischer Leiter er mit 19 Jahren wurde. 2003 veröffentlichte er sein Solodebüt, um sich ein Jahr später komplett aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Fortan lebte er in einem katholischen Kloster und studierte Philosophie und Theologie. Im November 2010 trat er aus gesundheitlichen Gründen wieder aus der Ordensgemeinschaft aus. 2015 trat er dann wieder in das Licht der Öffentlichkeit und wagte mit der Kelly Family in diesem Jahr ein Comeback.

Das Album:
Seit seinem Comeback vor gut zwei Jahren läuft es vor Paddy Kelly richtig gut. Zwei klasse Alben („, “) und das Comeback mit seinen Geschwistern als Kelly Family, dazu ausverkaufte Konzerte. In diesem Jahr dann die Teilnahme an „Sing meinen Song“, in deren Fahrwasser jetzt das dritte Album in zwei Jahren erscheint. „“ heißt das neue Werk, das seine musikalische Identität vertreten soll.

Und genau das macht das Album. Wer die beiden letzten Alben von möchte, wird auch dieses Werk lieben. Hier gibt es Singer/Songwritermusik in allerfeinster Perfektion. Dabei ist es egal, ob er mal etwas flotter („Golden Age“, „iD“, „Run. Jump. Fly“ zu Werke geht oder ob er es mit einer schmachten Ballade versucht („Higher Love“, „Requiem“).

Man muss neidlos anerkennen, dass Kelly einfach verdammt gute Songs schreibt und zudem mit einer außergewöhnlichen Stimme gesegnet ist. Wer daran zweifelt, hört einfach mal in „A Little Faith“ oder in „So Beautiful“ hinein. Mehr ist an Wärme und Herzblut im Gesang kaum möglich.

Textlich greift Paddy Kelly immer wieder seinen Glauben auf. Was aufgrund seiner Vorgeschichte auch kein Wunder ist. Doch Songs wie „Land Of Bliss“ kommen keinesfalls mitdenken erhobenen Zeigefinger daher, sondern sind poetisch und tiefgründig.

Trackliste:
01 – Golden Age
02 – iD (feat. Gentleman)
03 – Higher Love
04 – Friends R Family
05 – New Spirit (feat. Wildwood Kin)
06 – Requiem
07 – Run Jump Fly
08 – A Little Faith
09 – Land Of Bliss
10 – So Beautiful
11 – So Beautiful (Reprise)
12 – Free
13 – Lazarus
14 – How Do You Love
15 – Last Words

Fazit:
Michael Patrick Kelly legt mit „iD“ das dritte tolle Album innerhalb von zwei Jahren vor. Wie zuvor kann ich nur empfehlen, alle Vorurteile abzulehnen, die man gegen ihn haben kann. Hier wird allerfeinste, handgemachte Musik zum Hören, Träumen und Nachdenken geboten.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar