Runes (Runes #1)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

( #1) –

 

Inhalt

Die 17-jährige Raine Cooper macht gerade eine schwere Zeit durch. Sie lebt seit Monaten mit ihrer Mutter allein, weil ihr Vater nach einem Flugzeugabsturz verschollen ist. Die Airline hat die Suche bereits aufgegeben und Raine hat auch nur noch wenig Hoffnung, aber Raine’s Mutter ist sich sicher, dass ihr Mann noch lebt.

Raine’s besten Freunde Cora und Eirik stehen ihr zu Seite – in Eirik ist Raine sogar verliebt, aber sie traut sich nicht, es zuzugeben, weil sie sich nicht sicher ist, wie Eirik es sieht und sie ihre Freundschaft nicht zerstören möchte. Doch als Raine erfährt, dass auch Eirik Gefühle für sie hat, gibt sie ihm eine Chance. Aber es gibt ein riesengroßes Problem: Raine’s neuer Nachbar Torin.

Raine fühlt sich von Anfang an zu ihm hingezogen. Doch es geschehen unglaubliche Dinge, seit Torin da ist. Raine sieht bei einem anderen neuen Schüler, Andris, komische Tattoos auf der Haut, die nur sie sehen kann und Andris‘ Freundinnen Maalina und Ingrid kommen Raine auch komisch vor. Raine’s Vermutung bestätigt sich, als Maalina versucht, Raine umzubringen. Torin rettet Raine und spielt vor den anderen Zuschauern alles herunter, aber Raine ist sich sicher, sich den Schmerz und die Rettung nicht eingebildet zu haben. Und das ist nicht das letzte Mal, dass Torin sie rettet.

Raine findet irgendwann heraus, was Torin – genauso wie Adris, Maalina und Ingrid, wirklich ist – ein „Sensenmann“. Torin hatte Raine gesagt, dass er ein Unsterblicher sei, Magie beherrsche und einige Schüler aus Raine’s Schwimmteam rekrutieren möchte. Doch wofür er sie rekrutieren möchte wird Raine erst klar, als Torin verschwunden ist. Um Raine zu retten, hat Torin alles auf’s Spiel gesetzt und muss nun hart dafür bezahlen. Und während der weg ist, erfährt Raine von Andris endlich, was sie die ganze Zeit vor gehabt haben. Die Sensenmänner/frauen sind unterwegs, um sich Soldaten für den Krieg im Himmel zu rekrutieren. Das gesamte Schwimmteam soll sterben, um in Valhalla auf den Krieg vorbereitet zu werden. Die Sensenmänner suchen sich extra Menschen mit großartigen athletischen Fähigkeiten aus, um so einen Vorteil im Krieg zu haben. Kann Raine als normale Sterbliche ihr Schwimmteam retten? Und wird sie Torin jemals wieder sehen?

 

Fazit

Das erste Buch der Serie hat mich so mitgerissen, dass ich sofort das zweite Buch kaufen musste. An Spannung ist es kaum zu übertreffen. Die Geschichte über Unsterbliche und Valhalla ist auch gut durchdacht und interessant geschildert.

Heutzutage ist es mit Sicherheit nicht einfach, Urban Fantasy Romane für Jungendliche zu schreiben, weil es gerade seit der Twilight-Reihe unendlich viele Bücher darüber gibt, die sich leider auch größtenteils wiederholen. Hier ist das nicht der Fall. Man hat nicht das Gefühl, dass die Autorin sich Ideen bei anderen Autoren abgeschaut hat. Die Charaktere sind auch authentisch und sehr sympathisch, Rechtschreibfehler sind mir keine aufgefallen und das Buch ließ sich sehr gut lesen.

Interessant ist auch Raine’s Liebesleben. Sie ist schon seit Jahren in ihren besten Freund Eirik verliebt und als sie endlich zusammen kommen, könnte es für Raine so schön sein. Doch Eirik löst in ihr nicht die Gefühle aus, die sie bei Torin hat. Aber Torin sagt selbst, dass er nicht mit ihr zusammen sein darf. Wird er das Gesetz trotzdem brechen? Aber selbst wenn, wie lange soll das gut gehen?

Ich bin rundum zufrieden mit diesem Buch und kann es nur weiter empfehlen!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar