Sherlock – Staffel 1

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Erotik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

HOLMES IM HEUTE!

Inhalt:
Sherlock Holmes unterstützt als weltweit erster Consulting Detektive Scotland Yard bei diversen Ermittlungen. Bei seinem ersten Fall lernt er den ehemaligen Militärarzt Dr. John Watson kennen, mit dem er eine WG gründet. Fortan unterstützt Watson Holmes bei seinen Ermittlungen und berichtet in einem Blog über die Taten des brillanten Consulting Detektives. In seinem dritten Fall taucht ein übler Widersacher namens Moriarty auf, der ein perfides Spiel mit Sherlock Holmes und Scotland Yard betreibt.

Darsteller:
ist Sherlock Holmes
Martin Freeman ist Dr. John Watson
Una Stubbs ist Mrs. Hudson
Rupert Graves ist Detective Inspector Lestrade
Louise Brealey ist Molly Hooper
Mark Gatiss ist Maycroft Holmes
Andrew Scott ist Jim Moriarty

Episodenübersicht:
01 – Ein Fall von Pink
02 – Der blinde Banker
03 – Das große Spiel

Produktinformationen:
2 DVD’s
Laufzeit: 270 Minuten
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Englisch
Ton, Bild, Farbe: Dolby Digital 5.1, 16:9 – 1.78:1, PAL
FSK: ab 12 Jahren

Fazit:
Die Autoren Steven Moffat und Mark Gatiss hatten bereits durch Dr. Jekyll und Mr. Hyde Erfahrungen darin, literarische Vorlagen fürs Fernsehen zu adaptieren. So entstand die Idee, den brillanten Meisterdetektiv Sherlock Holmes aus seinem angestammten viktorianischen Zeitalter in die heutige Zeit zu transportieren. Die Idee eines 60minütigen Spielfilms verwarf die BBC sehr schnell und machte eine dreiteilige Serie daraus, die weltweit wie eine Bombe einschlug. Vier Emmy Nominierungen für die erste Staffel sind der mehr als verdiente Lohn einer Serie, die jeden krimifanh nur begeistern kann.

Wirklich meisterhaft ist es gelungen, die alten Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle in die heutige Zeit zu transportieren, ohne das sie ihren Charme und ihre Klasse verlieren. Für die erste Staffel wurden die Conan-Doyle-Titel „Eine Studie in Scharlachrot“ (Folge 1), „Die tanzenden Männchen“ (Folge 2) und „Die Bruce-Partignton-Pläne“ (Folge 3) adaptiert. Dabei gelingt das Kunststück, die Brillanz der alten Geschichten mit heutigen CSI-Elementen zu kombinieren und das beste aus beiden Welten darzustellen.

Natürlich lebt eine gute Holmes-Verfilmung von den Darstellern. Mit Benedict Cumberbatch hat man einen Darsteller gefunden, der Holmes nicht nur spielt, sondern ihn mit Haut und Haaren verkörpert. Die lässige Arroganz, gepaart mit einer Spur Naivität und dem brillanten Gehirn wird von Benedict Cumberbatch so hervorragend dargestellt, dass die Serie für ihn den internationalen Durchbruch bedeutete. Ihm zur Seite stehen durchweg hervorragende Schauspieler. Gerade das nahezu blinde Verständnis mit als Dr. Watson ist ein Grund, dass es ohne wenn und aber Spaß macht, sich auf diese Serie einzulassen. Freemans Darstellung des vom Krieg traumatisierten Watson, der durch die Zusammenarbeit mit Holmes neuen Lebensmut schöpft, steht der von Benedict Cumbarbatch in nichts nach.

„Sherlock“ ist allerbeste Fernsehunterhaltung, die ohne große Action, aber mit jede Menge Spannung daherkommt. Jede Folge an sich ist klasse, aber die dritte Folge „Das große Spiel“ ist nicht nur wegen des ersten Auftritts von Jim Moriarty das Highlight dieser Staffel. Besser kann man anspruchsvolle, spannende und unterhaltsame Fernsehunterhaltung kaum inzinieren.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar