Sieben Leben für dich

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DES KAISERS NEUE SONGSSCHREIBERIN!

Die Sängerin:

wurde 1979 in Berlin geboren und stand von Kindesbeinen an mit ihren Eltern und Geschwistern auf der Bühne. Als elftes von zwölf Kindern ist sie das Nesthäkchen der Kelly Family, die in ganz Europa Erfolge feiern konnte. Maine Kellys erstes Soloalbum erschien 2007, für den Disneyfilm „Tinkerbell“ nahm sie mehrere Songs auf und an der Seite von Uwe Ochsenknecht feierte sie im Musical „Hairspray“ große Erfolge. Einem breiten Fernsehpublikum wurde sie 2011 bekannt, als sie mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc die RTL-Sendung „Let’s Dance“ gewann. Im gleichen Jahr erschien auch ihr Album „Das volle Programm“. Mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern lebt in Köln.

Das Album:

In den letzten Jahren hat sich das temperamentvolle Energiebündel auch als Songschreiberin einen Namen gemacht. Der bekannteste Titel ist dabei sicherlich „Warum hast du nicht nein gesagt“, den sie für geschrieben und mit ihm im Duett gesungen hat. Der Song wurde ein Kulthit und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Maite Kelly auch ein Schlageralbum veröffentlichen würde.

Genau das hat sie mit „Sieben Leben für dich“ jetzt getan. Der im Vorfeld bereits veröffentlichte Titelsong kommt mit einem eingängigen Beat und einem sehenswerten Video daher, in dem Maite Kelly nicht nur gut singt, sondern auch verdammt sexy aussieht. Sollte hier etwa ein neuer Stern am deutschen Schlagerhimmel aufgehen?

Recht gespannt sah ich dem Album entgegen, auch wenn das nicht die Musik ist, die ich normalerweise bevorzuge. Leider geht Maite Kelly zu sehr auf Nummer sicher und reiht eine Disco-Beat-Nummer an die nächste. Musikalische Abwechslung ist kaum vorhanden. Das ist sehr schade, sind doch Maite Kellys Anlagen ausgesprochen gut. Songs wie „Lieben oder Nichts“ und vor allem das verdammt erotische „Touche Moi (Berühre mich)“ sind durchaus hörenswert, gehen aber durch den stumpfsinnigen Sound etwas verloren.

Richtig gut wird das Album immer dann, wenn Maite Kelly ruhigere Töne anschlägt. Insbesondere „Wie haben uns“ ist eine Gänsehautballade, die zeigt, dass hier eine verdammt gute Sängerin am Werk ist. Schade, dass sie das nicht ausnützt.

Trackliste:

01 – Sieben Leben für dich

02 – Es war noch nie so schön

03 – Wenn du Liebe suchst

04 – Die Liebe ist größer als das Leben

05 – Herzbeat

06 – Jetzt oder nie

07 – Touche Moi (Berühre mich)

08 – Isla d’amour

09 – So klingt Liebe

10 – Lieben oder nichts

11 – Alles ist neu – alles ist anders

12 – Eins zu eins

13 – Wir haben uns

14 – Warum hast du nicht nein gesagt (feat. Roland Kaiser)

 

Fazit:

Auch wenn Maite Kelly meine Erwartungen insgesamt nur sehr bedingt nicht erfüllen konnte, ist „Sieben Leben für dich“ ein Album, das viele Schlagerfans begeistern wird. Mir sind die monotonen Disco-Beats auf Dauer zu simpel. Musikalisch eher ein Flop, kann die sympathische Sängerin aber mit ihrer Stimme punkten.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar