The Fall Of A Rebel Angel

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Stimmen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

REBELLISCHE ENGEL!

Die Band:
Mit elektronischen Klängen und gregorianischen Gesängen eroberte das Musikprojekt 1990 die Welt. Die Debütsingle „Sadness Part I“ und das dazugehörige Album „MCMXC a. D.“ stürmte in mehr als 40 Länder an die Spitze der Charts. Hinter steht der Komponist und Produzent sowie der Produzent Frank Peterson, der kurz nach dem ersten Erfolg eigene Wege ging und das Projekt gründete. Auch die Stimme von , die in seinerzeit zu den erfolgreichsten Sängerinnen zählte und die mit verheiratet war, hatte ihren Anteil an diesem Megaerfolg. Im Laufe der Jahre veröffentlichte weitere Alben mit Enigma, konnte aber an den Erfolg des ersten Albums nicht mehr anknüpfen. Dafür war die Musik von Enigma Wegbereiter für andere Ambientprojekte wie .

Das Album:
Nach achtjähriger Abstinenz veröffentlichte Enigma im Herbst 2016 ein neues Album. Eine lange Pause, in der Michael Cretu unter anderem die Scheidung von Ehefrau Sandra und den Abriss seiner Villa auf Ibiza verarbeiten musste. Nebenbei begann er, neue Ideen zu sammeln. Für dieses Album ging Michael Cretu eine Zusammenarbeit mit dem Maler Wolfgang Beltracchi ein, der die zwölf neuen Tracks mit seinen teils zeitgenössischen, teils widersprüchlichen Bildern untermauert.

Musikalisch bietet Enigma nicht wirklich etwas Neues. Sphärische Klänge und elektronische Beats dominieren die Songs, die allesamt recht verhalten und ruhig daherkommen. Abwechslung ist eher ein Fremdwort. Hier zeigt sich auch wieder, dass die Musik von Enigma nichts ist, was man schnell nebenbei konsumieren kann. Vielmehr lohnt es sich, einen Kopfhörer zu nehmen, um in die Musik von Enigma einzutauchen, um so alle Nuancen wahrzunehmen.

Nachdem Sandra nicht mehr dabei ist, musste sich Michael Cretu andere musikalische Gäste suchen. So ist beispielsweise die indonesische Popsängerin Anggun dabei, die auch schon mit bei Schiller zusammengearbeitet hat.

Trackliste:
01 – Circle Eight
02 – The Omega Point
03 – Diving
04 – The Die Is Cast (feat. Mark Josher)
05 – Mother (feat. Anguun)
06 – Agnus DEI
07 – Sandness, Part II (feat. Anguun)
08 – Lost in Nothingness
09 – Oxygen Red (feat. Anguun)
10 – Confession Of The Mind
11 – Absolvo
12 – Amen (feat. Aquilo)

Fazit:
Wirkliche innovative Neuheiten sucht man auf „The Fall Of A Rebel Angel“ vergebens. Michael Cretu präsentiert das, was seine Hörer erwarten. Auch ein Hit wie seinerzeit „Sadness, Pt. I“ ist nicht vorhanden. Wer aber eine Vorliebe für diese Art der Musik hat oder wer nach einem langen Arbeitstag ein wenig Entspannung sucht, liegt hier genau richtig. Kopfhörer auf und eintauchen in die Welt der rebellischen Engel.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar