Tony Christie – We Still Shine

EIN TOLLES SPÄTWERK!

Der Sänger:

Tony Christie wurde 1943 in Yorkshire geboren und begann im Jahr 1967 die ersten Platten zu veröffentlichen. 1971 gelang ihm der Durchbruch mit der Single „Las Vegas“. Zusammen mit Mitch Murray und Peter Callender entstanden seine größten Hits: „(Is This The Way to) Amarillo?“ Und „I Did What I Did For Maria“. In den 1980ern hatte er vor allem in Deutschland mit den von Jack White produzierten Alben Erfolge. 2005 erreichte „Amarillo“ Platz 1 der britischen Charts, als der Song für eine Benefizaktion ausgewählt wurde. 2009 trat Tony Christie zum ersten Mal beim Glastonbury Festival auf.

Das Album: 

2012 wurde bei Tony Christie eine Demenz-Erkrankung diagnostiziert. Trotzdem blieb er gelassen und machte weiter Musik. Bereits 2021 begannen die ersten Planungen für dieses Album. Im letzten Jahr feierte er seinen 80. Geburtstag und nun legt er mit „We Still Shine“ sein Geschenk an seine Fans vor. Ein Album, mit dem Tony Christie selbst mehr als zufrieden ist.

Und das kann er auch wirklich sein. Zusammen mit Musikern wie Graham Gouldman, Jerry McPherson und Beth Nielsen Chapman sind elf wunderbare Countrysongs entstanden, die nichts mehrt mit dem zu tun haben, was Tony Christie in den 80er Jahren vorgelegt hat. Standen da die Syntie-Beats im Vordergrund, konzentriert man sich hier auf Akustikgitarre, Fiddle und Pedal Steel und bereitet einen Songteppich vor, der alle Songs mühelos trägt. 

Dabei ist es egal, ob es eine flotte Nummer wie „Home Home Home“ ist oder eher ruhigere Töne wie in „Just Like Yesterday“ angeschlagen werden. Auch stimmlich ist Tony Christie immer noch auf der Höhe. Sicher ist er nicht mehr ganz so kräftig wie früher, doch sein Alter merkt man ihm nicht unbedingt an. Thematisch geht es um einfache Dinge wie Liebe, Verlust, ein gutes Leben. Hier sind es kleine Anekdoten, die in den Songs zum Ausdruck kommen und aus jedem Titel eine Perle machen. 

Trackliste:

01 – Home Home Home

02 – Early Morning Memphis

03 – Just Like Yesterday

04 – Angel Eyes

05 – Hangin Around

06 – We Still Shine

07 – In The Times Of My Weakness

08 – It´s Been A While Since I Missed You

09 – Sail Away

10 – Once Upon A Time

11 – That´s What Friends Are For

Fazit: 

„We Still Shine“ ist nicht nur ein hervorragendes Countryalbum, sondern auch das überaus hörenswerte Spätwerk eines Sängers, der sich trotz des hohen Alters von achtzig Jahren noch in bester Form präsentiert. Die Mischung aus Midtemponummern und Balladen überzeugt komplett und für die anstehende Abschiedstour kann man Tony Christie nur viel Spaß, große Erfolg und volle Hallen wünschen. Mit diesem Album ihm Gepäck, sollte das aber kein Problem sein.

Bewertung:

Musik: 5

Instrumentalisierung: 5

Stimme: 4,5

Abwechslung: 4,5

Hörspaß: 5