Das Kochbuch

Autorenwertung
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Fotos
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Wiebke-NF | Rezensionsdatum:

Das Kochbuch von

Inhalt

So einfach lässt sich also gut kochen! Michael Käfer, Spitzengastronom aus München, hat ein Buch geschrieben, das schon alleine auf Grund der hervorragenden Fotos Appetit aufs Nachkochen macht. Im Großformat Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst… mal roh, mal gekocht, gebacken, geschnibbelt, zusammengefügt… Zutaten wie fertige Gerichte sind mit wenig Text versehen, der aber ist auf den Punkt gebracht.

Auf über 240 Seiten zeigt uns der Bayer, was uns Mutter Natur so alles liefert, und wie variabel doch diese Köstlichkeiten sind. Mit seiner „Spielanleitung“ führt uns Michael Käfer in seiner Intro in die Welt der guten Küche ein. Nett zu lesen, und auch für den unbegabtesten Möchte-gern-Koch eine gute Gebrauchsanweisung. Für jeden eine Bereicherung sind der große Rezeptteil mit über 200 Ideen, Tipps und Tricks, das Food-Lexikon von A bis Z und der Einkaufsguide. Hält man sich hier an die Vorgaben, kann am heimischen Herd kaum noch was schief gehen.

Hausmannskost und Spitzenküche

Bei diesem Bildband handelt es sich um ein echtes Schmankerl. Ein Standardwerk, das genauso die Zubereitung so exklusiver Speisen wie z.B. „Lachssuppe mit Kaviar und Estragon“ und „Lachs auf Gemüse-Pfifferling-Vinaigrette“ erklärt wie ganz normale Hausmannskost, z.B. „Gänsebraten mit Preiselbeeren“, „Fleischpflanzerl“ und „Königsberger Klopse mit Kapernsauce“. Halt alles, was man täglich essen mag, oder was man sich für einen netten Abend mit einem schönen mehrgängigen Essen vorgenommen hat. Step-by-step, mit Zeitangabe und genauem Plan, so gelingt´s! Jetzt braucht niemand mehr Sorge zu haben, dass sich sein „perfektes Dinner“ zu einem Reinfall entwickelt – die vielen „Käfer-Tipps“ erklären, wie Profis kochen.

Apropos Profis: Die Entwicklung des Food-Lexikons war eine echte Fleißarbeit, bei der „das gesammelte Wissen des Käfer-Teams“ preisgegeben wird. Ein Nachschlagewerk mit Punktvergabe für die Weiterverarbeitung der Produkte – von „einfach“ (1 Punkt) über „noch einfacher“ (2) bis hin zu „supereinfach“ (3).

Fazit

Wunderschöne Fotos als perfekte Ergänzung

Michael Käfer schreibt salopp und herzerfrischend anders und kreativ. Ein Gastronom, der weiß, wie man seine Gäste, sprich: LeserInnen, bei Laune hält. Gutes Essen beginnt nicht erst beim Verputzen der Köstlichkeiten, erfährt man hier aus erster Hand. Sondern ist eine Frage von Stil, Kultur und Genuss und beginnt schon mit der Vorbereitung, dem Einkauf, der Zubereitung… Und, was besonders freut: Es muss nicht immer die Haute Cuisine sein. Selbst Kleinigkeiten, schön verpackt und wie ein Kunstwerk zusammengestellt, können ein Hochgenuss sein.

Und wie so eine bodenständige Philosophie bildmäßig umgesetzt werden kann, beweisen die wunderschönen Fotos von Michael Brauner, der wieder einmal mit seinem kulinarisch geprägten Auge zeigt, wie leicht der Betrachter in die Welt des sinnlichen Genusses hinein geführt wird, um dort zu verweilen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar