Hexe Lilli im Land der Dinosaurier

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abenteuer
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

im Land der Dinosaurier,  

Inhalt

Beim Herumstöbern in ihrem geheimen Hexenbuch findet Lilli eine Seite mit Informationen über Riesenechsen. Sie denkt sofort daran, dass sie sich mit dem Zauberspruch zur Hexenreise zu den Dinos hexen kann – dafür benötigt sie lediglich einen Gegenstand von dem Ort aus der damaligen Zeit. Das ist in diesem Fall kein Problem, weil Lilli die Schale von einem Dino-Ei nutzen möchte (wie sie daran gekommen ist kann man nachlesen in „Hexe Lilli und die wilden Dinos“ aus der Erstleser-Reihe).

Mama und Leon sind gerade in der Stadt, deshalb passt es ihr zeitlich sehr gut, sich mal kurz zu den Dinos zu hexen und sich umzusehen. Gesagt, getan. Sie hat nur leider nicht bemerkt, dass Leon bereits wieder zu Hause ist und beim Zauber hinter ihr steht. Und da sie ihn irgendwie berührt haben muss, ist er mit zu den Dinos gehext worden.

Als Lilli das bemerkt ist sie erst einmal geschockt und möchte sich und Leon natürlich sofort zurück hexen, um später alleine wieder zu kommen. Leon erzählt sie, es sei alles ein Traum – er kann sich ja nicht vorstellen, warum es auf einmal so heiß ist, die Pflanzen alle riesig sind und dann sind da auch noch Dinos… Gerade als Lilli Leon und sich zurück hexen will, rennt dieser weg und will mit Lilli fangen spielen. Das geht dann so weit, dass er von einem riesigen Flugsaurier geschnappt wird. Lilli ist völlig verzweifelt.

Doch da hört sie auf einmal, dass jemand zu ihr spricht – Sirisis, eine Riesenlibelle. Sirisis spricht Deutsch, jedoch mit einem leichten, lustigen Sprachfehler. Sirisis erklärt Lilli, dass sie weiß, wo der Flugsaurier sein Nest hat und dass er Leon erst fressen wird, wenn dieser tot ist. Gemeinsam machen sich Lilli und Sirisis also auf den Weg zum Nest. Doch da es hoch oben auf einem Berg liegt, den Lilli unmöglich bezwingen kann, muss sie Sirisis hoch schicken, um ihr einen Stock zu holen, sodass sie sich dann mit dem Hexenreisezauber zu Leon hexen kann.

Leider verlässt der Flugsaurier mit seinen Jungen das Nest nicht. So muss sich Lilli etwas überlegen: Sie hext sich kurz wieder in ihr Zimmer, holt die Silvesterknaller vom vergangenen Jahr und will damit die Dinos so erschrecken, dass sie ihr Nest verlassen und Lilli sich zuerst hinauf und dann Leon und sich wieder nach Hause hexen kann. Doch dann bricht auf einmal auch noch ein Vulkan aus… 

Fazit

Der siebzehnte Band der Hexe Lilli. Ein super Buch, spannend und einfach geschrieben mit vielen schwarz-weiß Zeichnungen. Das Sachwissen, was man über Dinos bekommt, ist auch nicht schlecht. Am Ende des Buches gibt es eine Bastelanleitung für eine Libelle. Wieder eine schöne Hexe Lilli-Geschichte von Knister, die absolut empfehlenswert ist.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar