House of Night – Betrayed

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Emotionen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Night – Betrayed, /  

Inhalt

Der erste Elternabend für Zoey im House of Night – es läuft überhaupt nicht gut und endet damit, dass ihre Mutter und der Stiefvater wütend gehen und Zoey nie wieder sehen wollen. Als sie vor einem Monat gezeichnet wurde, musste sie ins House of Night gehen, ein Internat für Vampire. Innerhalb der ersten vier Jahre wird sie vom Jungvampir zum richtigen Vampir reifen – Einige Jungvampire überstehen die Transformation jedoch nicht und sterben bereits vor der Wandlung.

Zoey geht es aber gut und sie ist sogar beliebt an der neuen Schule. Sie hat Aphrodite, die Anführerin der Töchter und Söhne der Dunkelheit von ihrem Thron geschubst. Sie war die Hohepriesterin in Ausbildung, nun ist es Zoey – das alles kam, weil Aphrodite viele Jungvampire in Gefahr gebracht und Zoey die Situation gerettet hat. Zoey muss sich nun also auf ihr erstes Vollmondritual vorbereiten, um es als Anführerin zu halten.

Doch sie hat noch weitaus mehr zu meistern. Zoey ist nämlich mit Erik zusammen, dem heißesten aller Jungvampire. Doch leider hat sie auch noch eine Bindung zu ihrem Ex-Freund Heath. Der ist zwar ein Mensch, aber da Zoey sein Blut getrunken hat, sind sie nun mental miteinander verlinkt – was im Laufe des Buches sehr hilfreich ist und Heath das Leben rettet.

Zoeys erstes Vollmondritual läuft sehr gut ab, doch leider stirbt nach der Zeremonie ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Stevie Rae. Dann sieht Zoey auch noch Geister – doch kann das wirklich sein? Kann sie die Geister von den verstorbenen Jungvampiren sehen?

Es stellt sich heraus, dass es keine Geister sind, sondern sie sind etwas Anderes – seelenlos und grausam, untot aber trotzdem noch am Leben. Auf einmal verschwinden dann auch noch zwei Jugendliche – Freunde von Zoeys Ex-Freund Heath. Sie werden kurz nach ihrem Verschwinden tot aufgefunden – ausgesaugt bis auf den letzten Tropfen Blut.

Alles sieht so aus, als seien Vampire dafür verantwortlich und so kommt die Polizei auch zum House of Night und befragt Zoey – leider wurde eine Kette, wie sie auch eine besitzt, bei einer der Leichen gefunden. Außerdem kannte sie beide Jungs. Doch Zoey weiß auch nichts darüber und über die komischen seelenlosen Gestalten kann sie nicht reden – noch nicht.

Dann wird auch noch Heath entführt. Doch durch Zoeys Verlinkung mit ihm kann sie ihn ausfindig machen. Sie versucht alles, um ihn zu retten und muss dabei feststellen, dass die Untoten ihn entführt haben. Kann sie den Kampf mit ihnen aufnehmen und gewinnen? Und was ist aus Stevie Rae geworden – ist sie auch untot? 

Fazit

Ein super zweiter Band von den House of Night Romanen. Spannend und fesselnd geschrieben. Ich konnte meinen Kindle gar nicht mehr aus der Hand legen. Absolut zu empfehlen!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar