Mit dem Mond leben 2013

Autorenwertung
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Mit dem Mond leben 2013 –

 

Inhalt

Der von Helga Föger beginnt mit einer Erklärung über die Mondrythmen und Gesundheit. Des Weiteren gibt es im vorderen Teil eine Übersicht über Vollmond- und Neumondphasen des gesamten Jahres. Die Mondphasen sind ausführlich erklärt mit Beispielen, was zu dieser Zeit getan, bzw. nicht getan werden sollte. Außerdem sind der aufsteigende und der abnehmende Mond erklärt.

Der Mondkalender klärt über die Tierkreiszeichen auf und beschreibt, welches Sternzeichen sich auf welche Körperregion bezieht. Ebenso ist erklärt, welche Organe zu welcher Zeit ihre aktive und passive Phase haben. Auch im Bezug auf Nahrung und Witterung spielt der Mond eine große Rolle, wie hier ausführlich in Wärmetagen, Kältetagen, Licht- und Wassertagen erklärt ist.

Weitere Informationen bietet dieser über die Zeit, zu der die Haare geschnitten werden sollten, wann eine Dauerwelle gelegt werden sollte, wann eine Fußreflexzonenmassage oder Haut- und Nagelpflege durchgeführt werden sollte. Auch Früchte einkochen oder den Hausputz erledigen sollte man an bestimmten Tagen. Am Waschtag wird die Wäsche weißer und es wird weniger Wasser benötigt. Außerdem bezieht sich der Mondkalender auf Geldangelegenheiten, Harmonie in der Partnerschaft, Verreisen etc.

Besonders wichtig ist der Mondkalender im Bezug auf das Pflanzenwachstum. Es wird erklärt, was an Fruchttagen, Wurzeltagen, Blütentagen oder Blatttagen erledigt werden sollte. Wann sollen Gehölze geschnitten werden? Wann sollen Pflanzen bewässert werden, der Kompost an- und umgesetzt werden oder Tomaten und Fruchtpflanzen gesetzt werden. Ebenso gibt es bestimmte Tage, an denen Wurzelgemüse, Salat, Blumenkohl und Broccoli gesetzt werden sollten, wann Kartoffeln oder Hülsenfrüchte angelegt werden sollten usw. Des Weiteren wird die beste Zeit zum Getreideanbau, Blumen säen oder umtopfen, Steckliche oder Ableger setzen, Unkraut jäten, Rasen gemäht, Pilze gesammelt oder Christbäume schneiden genannt.

Für jeden Tag ist in Bildern erklärt, welche Mondphase gerade besteht und in welchem Sternzeichen der Mond steht, ebenso um wieviel Uhr man sich auf welche körperlichen Dinge konzentrieren sollte, wie z. B. Stoffwechsel, Verdauung, Hüfte, Nieren, Blase etc., was bei der Nahrung an den jeweiligen Tagen zu beachten ist. Außerdem ist bebildert, welche Aktivitäten an diesem Tag erledigt werden sollten.

Es werden günstige Aussaattermine für verschiedene Pflanzen angegeben, die Wirkung der unterschiedlichen Bäume und es gibt ein kleines ABC der Mondheilkräuter.

Auf den letzten Seiten des Kalenders befindet sich ein Adressverzeichnis, Platz für Notizen sowie ein Übersichtskalender für 2014.

 

Fazit

Ich finde den Mondkalender super. Ich habe anfangs nicht daran geglaubt, aber ich muss wirklich sagen, dass meine Pflanzen viel besser wachsen und gedeihen, seit ich sie nach Mondkalender pflanze, umsetze, dünge, bewässere etc. Außer auf Pflanzen bezogen habe ich noch nicht herausgefunden, ob die Mondphasen sich wirklich auf all diese Dinge ebenfalls auswirken, aber ich kann es mir gut vorstellen. Ich habe mir den Mondkalender nur für die Pflanzen besorgt und mein Daumen ist so grün wie noch nie zuvor. Ich kann ihn nur empfehlen!

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar