A Heart of Honor (Honor Trilogy #3)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

A Heart of Honor ( #3) –

 

Inhalt

 

Honor kann endlich von den Bahamas in ein Krankenhaus in ihrer Heimatstadt geflogen werden. Doch ihr Zustand ist kritisch. Ethan hat sie zwar so gut es geht geheilt und ihre sichtbaren Wunden sind alle verschwunden, ihr krankes Herz konnte er jedoch nicht heilen. Und das soll ihr nun zum Verhängnis werden. Honor steht auf der Liste, um ein neues Herz zu bekommen. Doch bleibt ihr überhaupt noch genügend Zeit, bis ein Herz gefunden wird?

Ethan und Storm wollen beide nur das Beste für Honor und zu Ethan’s Überraschung versucht Storm, Honor weiter von sich weg und hin zu Ethan zu schieben. Und Storm ist auch nicht mehr so draufgängerisch und kämpferisch Ethan gegenüber. Wie sich herausstellt nimmt Storm Drogen, um nichts mehr zu fühlen und somit auch Honor nicht belasten zu müssen. Doch Honor merkt, dass es Storm nicht gut geht – sie weiß nur nicht, was genau es ist.

Ethan, Storm und Honor’s andere Freunde versuchen, ihr die verbleibende Zeit so schön wie möglich zu machen. Doch als plötzlich Leute von der Regierung bei norHonor auftauchen wird klar, dass sie in noch größeren Problemen steckt, als bisher angenommen. Immerhin kann sich niemand erklären, wie Honor all diese Menschen bei dem Flugzeugabsturz gerettet haben kann. Die Freunde befürchten, dass Honor als Laborratte enden wird.

Honor wird das alles zu viel und ihr Herz macht diesen Stress nicht länger mit. Ethan kann sie zwar nochmals retten und es wurde auch ein neues Herz für sie gefunden, aber die Dinge überschlagen sich:

Storm, der während eines Streits einige Wochen vorher verschwunden ist taucht plötzlich wieder auf und erschießt sich vor den Augen seiner Freunde, weil er denkt, dass noch kein Herz für Honor gefunden wurde und er ihr sein Herz geben möchte. Und Ethan versucht, Storm zu retten. Doch diese Fähigkeit soll nur Honor gehabt haben. Vor allem macht Ethan damit auf seine Fähigkeiten aufmerksam und es wird klar, dass die Regierung auch an ihm Interesse gefunden hat. Werden womöglich Ethan und Honor als Laborratten enden – und wird Honor überhaupt die Operation überleben?

 

Fazit

Ich liebe die Geschichte und die Charaktere. Ich finde es schade, dass Storm die Hälfte des Buches nicht der ist, der er mal war, aber wenigstens nach seinem Verschwinden kommt er im entscheidenden Moment zurück und zeigt endlich seine Gefühle für Honor. Er würde alles dafür tun, um Honor zu retten. Doch genauso geht es Ethan. Wo er vorher sehr zurückhaltend war, hat ihm Honor’s kritischer Zustand die Augen geöffnet und auch er ist nun bereit, alles für sie zu opfern. Sogar seine Freiheit und sein eigenes Leben.

Diesmal ist die Geschichte aus Ethan’s Sicht geschrieben, was ich abwechslungsreich und spannend fand, weil man vorher nur erahnen konnte, wie es in ihm aussieht.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar