Black Box +

Autorenwertung
  • Spielspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Verpackung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Black Box + Pure Logik erschienen im Spieleverlag, Autor:

Es handelt sich um ein logisches Denkspiel für Kinder ab 10 Jahre. Es ist für zwei Mitspieler konzipiert. Die Spieldauer beträgt etwa 15 Minuten.

 

Spielmaterial:

  • 1 doppelseitiger Spielplan
  • 6 große Dreiviertelkugeln
  • 42 bunte Markierungssteine aus Holz
  • 1 Spielblock mit Black-Box-Diagrammen
  • 1 Heft mit Black-Box-Aufgaben

Gut ist die Umsetzung der Idee in das Spielmaterial gelungen. Die Kugeln, die Atome modellhaft als Teile von Molekülen darstellen sollen,  wurden auf einer Seite abgeflacht, damit sie nicht wegrollen.

 

Spielidee:

Die Grundspielidee ist die, die wir alle vom „Schiffe versenken“ her kennen. Aber bei diesem Spiel wurde sie für etwas ältere Kinder auf höherem Niveau umgesetzt. Es handelt sich nicht um Schiffe, die abgeschlossen werden, sondern um „Moleküle“, deren Komposition auf Grund ihres Einflusses auf „Laserstrahlen“ erforscht werden müssen.

 

Spielverlauf

Ein Spieler denkt sich ein Molekül und dessen Lage im Raster aus und markiert dieses in Form von Kreuzen auf vier Feldern in ein Diagramm des Spielblocks. Der andere Spieler muss nun versuchen, die Lage des Moleküls herauszufinden. Dazu beschießt er das Molekül, dass für ihn versteckt, wie in einer Blackbox liegt mit Laserstrahlen. Diese werden durch das Molekül beeinflusst, was Rückschlüsse auf das Molekül bzw. dessen Lage zulässt. Auf dem Spielplan werden die Felder mit den Markierungssteinen markiert, wo der Strahl hineingesendet wurde und dann auch die Antwort des Aufgabenstellers, wo der Strahl nach Ablenkungen durch das Molekül das Raster wieder verlässt. Anhand dieser Überlegungen der Strahlengänge innerhalb der Black-Box, kann herausgefunden werden, wo sich die einzelnen Atome befinden.

Nach einer Spielrunde können die Rollen der Mitspieler vertauscht werden. Ziel ist mit möglichst wenigen Fragen bzw. Laserstrahlbeschüssen, die Lage des Moleküls herauszufinden. Aber es steht bei diesem Spiel gar nicht so sehr der Konkurrenzkampf um Sieg und Niederlage im Vordergrund sondern vielmehr der Spaß beim Spiel, wie beim Rätsellösen. Es geht darum das Geheimnis zu lüften, egal ob man nun einmal mehr oder weniger fragen musste.

 

Fazit:

Ein interessantes Spiel für zwei Personen, dass Knobeln, Denken und Logik fördert. Wer das Spiel nicht kennt, bzw. zum ersten mal spielt, sollte sich nicht von den Spielregeln abschrecken lassen. Man muss erst einmal die Regeln verstehen und verinnerlichen, aber dann macht es richtig Spaß, da sich immer wieder neue Möglichkeiten ergeben. Für den der die Aufgabe stellt, besteht der Anreiz darin, sich eine möglichst verzwickte Moleküllage auszudenken, damit das Knobeln für den Gegner nicht zu schnell zum Erfolg führt.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar