Divide

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

AUF DEM POP-OLYMP ANGEKOMMEN!

Der Sänger:
Edward Christopher Sheeran wurde 1991 in Halifax, West Yorkshire geboren. Geprägt von Van Morrison begann er bereits in der Schulzeit eigene Songs zu schreiben, die er auf selbstproduzierten EP’s veröffentlichte. Im Januar 2011 brachte er die EP „No. 5 Collaborations Projekt“ heraus, von der über iTunes in einer Woche siebentausend Stück verkauft wurden. Daraufhin erhielt er bei Atlantic Records einen Plattenvertrag. Im Juni 2011 erschien seine Debütsingle „The A-Team“, im September das Album „+“, das es bis auf Platz 1 der britischen Charts schaffte. Ein Höhepunkt seiner Karriere war sicherlich die Schlussfeier der Olympischen Spiele in London, als er mit Nick Mason von Pink Floyd und Mike Rutherford von Genesis den Pink-Flyod-Klassiker „Wish You Were Here“ performte.

Das Album:
Mit seinem Album „“ avancierte zu einem internationalen Superstar. Auf dem Höhepunkt angekommen, beschloss er, sich eine Auszeit zu gönnen. Fans und Kritiker waren entsetzt, doch wollte Kraft und Energie für neue Taten sammeln.

Jetzt legt der britische Singer/Songwriter sein drittes Album vor, mit dem er eine absolute Sensation schaffte. Die beiden im Vorfeld ausgekoppelten Songs „Shape Of You“ und „Castle On The Hill“ erreichten aus dem Stand die ersten beiden Plätze der deutschen Singlecharts. Beide Songs konnten absolut überzeugen, wobei „Shape Of You“ das Zeug zum Singlehit des Jahres hat.

Sehr gespannt sah ich dem Album entgegen und wurde nicht enttäuscht: „“ ist ein abwechslungsreiches, intelligentes und höchst eingängiges Album, dass Musikhörer aller Vorlieben begeistern kann und wird. Der kantige Opener „Eraser“ spielt mit Rap-Elementen und auch wenn dies nicht meine Musik ist, bin ich fasziniert davon, wie sicher sich Ed Sheeran auch auf diesem Parket bewegen kann.

Überhaupt ist es die vielfältige Abwechslung, die dieses Album so hörenswert macht: Eher düstere Gitarrenklänge („Dive“, „Perfekt“) kommen ebenso zum Einsatz wie keltische Melodien („Gelway Girl“, „Nancy Mulligan“) oder gar karibische Klänge („Barcelona“, „Bibia Be Ye Ye“). Und über allem thront die unglaubliche Stimme von Ed Sheeran, die mal melancholisch, mal rappend, mal fröhlich, mal rauchig klingt.

Dabei ist das Album voll von Songs, die sich als Single eigenen , ohne dabei Kopien ihrer selbst zu sein. ich denke, dass Songs wie „Dive“, „Perfekt“ oder „Happier“ noch die weltweiten Charts stürmen werden.

Trackliste:
01 – Eraser
02 – Castle On The Hill
03 – Dive
04 – Shape Of You
05 – Perfect
06 – Galway Girl
07 – Happier
08 – New Man
09 – Hearts Don´t Break Around Here
10 – What Do I Know
11 – How Would You Feel (Paean)
12 – Supermarket Flowers
13 – Barcelona
14 – Bibia Be Ye Ye
15 – Nancy Mulligan
16 – Save Myself

Fazit:
Man muss kein großer Prophet sein, um vorauszusagen, dass Ed Sheerans drittes Album „Divide“ zum Jahresende weit vorn sein wird, was die weltweiten Verkaufszahlen angeht. Das ist aber vollkommen in Ordnung, denn der junge britische Sänger legt in Sachen Abwechslungsreichtum, Hitdichte, und Originalität ein Album, dem man in diesem Jahr wahrscheinlich nur schwer das Wasser reichen kann. Ed Sheeran neuerster Geniestreich ist ein tolles Album, das Fans durch alle Altersschichten und Musikgeschmäcker begeistern wird. Und wer das erreicht, ist verdientermaßen auf dem Pop-Olymp angekommen.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar