Eintopf a la Bibi

Autorenwertung
  • Faszination
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Spielspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Multiplayer
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Ragan Tanger | Rezensionsdatum:

Was waren das für Zeiten, als es Hexen noch wirklich gab! Zumindest mal in der Vorstellung des Volksmundes und ihrer Protagonisten. Nach dem Fanal der Aufklärung ist die Hexe heute zurecht gestutzt, in der Regel als Abschreckung für magische Kräfte im Märchen. Oder aber, im Zuge der Wiederentdeckung als unterhaltende und spaßige Möglichkeit, sich zumindest wieder den Grundgedanken magischer Fähigkeiten anzunähern.

So geschehen bei Bibi Blocksberg, ursprünglich eine Kinderhörspielserie (und was für eine!) von Elfie Donnely. Seit 1980 hext und fliegt Bibi durchs Universum, mittlerweile – was sich im Rahmen des Erfolgs gehört – unterstützt von zahlreichen Sequels, Partnerinnen (Tina!) und Merchandisingprodukten. So unterhält Brigitte (so heißt Bibi tatsächlich mit richtigem Namen) seit fast vierzig Jahren Kinder und ihre unvorstellbar großen Herzen. Das sollte auch mit dem neuesten Spieleableger von Schmidt Spiele funktionieren, die bereits zahlreiche Gimmicks aus dem Hause Blocksberg herausgebracht haben. Der blubbernde Kessel ist die aktuellste Variation und sie spricht, singt, musiziert und unterhält ganz vorzüglich.

Zum Inhalt

Bibi und ihre Freundinnen müssen für die Prüfung der Hexenschule Zaubertränke brauen. Bei Variante Eins vergisst Bibi, was ihr durchaus mal passieren kann, die Zutaten für den Trank und die Spieler müssen entsprechend gut hören (Memorisierungsfähigkeit gefördert!), welche Zutaten hinein müssen. Bei einer Auswahl von 36 Möglichkeiten keine so leichte Aufgabe, und darüber hinaus auch die Gelegenheit die Vielspieler zu bedienen, da es nicht so schnell eine Wiederholung geben kann.

Variante Zwei ist noch etwas kniffliger, da hier die Zeit eine Rolle spielt, und sollte erst für die etwas älteren Kinder gedacht sein. Apropos Alter: so herrlich das Spiel aufgebaut ist, so simpel ist es doch in seiner Herangehensweise, so dass Grundschulkinder hier noch ihre Freude daran haben werden. Ab einem gewissen Alter und bestimmten kognitiven Fähigkeiten lässt der Reizt dann aber schnell nach.

 

Tolle Bibi Stimme

Was besonders toll ist: natürlich die Stimme von Bibi! Das hat Originalcharakter. Dann der Kessel, der nicht nur edel aussieht, sondern eben auch Geräusche machen kann (unterschiedliche Sinne werden angesprochen). Und dann brodelt es so schön herrlich im Kessel, ganz große Unterhaltung. Und ganz groß natürlich der explodierende Kessel, zumindest die spielerische Variante davon, so dass danach weiter gespielt werden kann. Letztlich hat das Spiel das, was viele neue Spiele auszeichnet; nämlich die Weiterentwicklung auf technischem Gebiet eines allzu bekannten Spielprinzips, was in dem Fall einfach heißen könnten: Memorisierung und Kooperation (kann auch in Gruppen gespielt werden). Und wenn dann Memory oder andere Klassiker mit der Zeit zu langweilig werden, hat man hier die aufgepeppte und extrem ansprechende Variante.

Fazit

Stabile Produktion, wunderbares Layout, herrlich genutzte Originalvorlage und ein faszinierendes Gimmick – das Spiel selbst ist nett, aber mehr braucht es wohl auch nicht, denn die Kids sind einfach zu sehr begeistert von diesen audiovisuellen Geschenken, die sich hier darbieten. Weihnachten kann kommen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar