Under the Dome – Season 3

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Erotik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DIE LETZTEN KUPPELGEHEIMNISSE!

Inhalt:

Nachdem Dale „Barbie“ Barbara die Bewohner von Chester’s Mill aus der Kuppel geführt hat, scheint die Welt wieder in Ordnung zu sein. Einige Zeit später kehrt er nach Chester’s Mill zurück. In Begleitung der jungen Anthropologin Eva Sinclair, mit der er seit einigen Monaten zusammen ist, nimmt er an einer Trauerfeier statt, in welcher der Toten der Kuppel gedacht werden soll. Darunter auch Julia Shumway. Anlässlich der Feier lernt Barbie auch die Psychologin Christine Price kennen. Sie betreut die Einwohner von Chester’s Mill psychologisch. Barbie kommt an Chester’s Mill aber etwas komisch vor. Und tatsächlich soll er Recht behalten, denn die Bewohner und auch er leben in einer parallelen Realität.

Darsteller:

ist Dale „Barbie“ Barbara

Rachelle Lefèvre ist Julia Shumway

Alexander Koch ist James „Junior“ Rennie

Colin Ford ist Joe McAlister

ist James „Big Jim“ Rennie

Mackenzie Lintz ist Elinore „Norrie“ Calvert-Hill

Eddie Chaill ist Sam Verdreaux

Marg Helgenberger ist Christine Price

Kylie Bunbury ist Eva Sinclair

Episodenübersicht:

01 – Der nächste Schritt

02 – Kokons

03 – Der stille Ruf

04 – Hunger

05 – Alaska

06 – Im Käfig

07 – Welt in Flammen

08 – Die Kuppel lügt

09 – Die neue Königin

10 – Dein Leben für die Zukunft

11 – Das Gefäß

12 – Das letzte Licht

13 – Der Feind im Inneren

Produktinformationen:

4 DVD’s

Laufzeit: 524 Minuten

Sprache: Deutsch

Ton, Bild, Farbe: Dolby Digital, 16:9 – 1.78:1, PÅL

FSK: ab 16 Jahren

Fazit:

Die dritte und letzte Staffel der Kuppelgeschichte setzt die Handlungsstränge der ersten beiden Staffeln nahtlos fort. Motive der Romanvorlage von sucht man jedoch vergebens. Auch war der King des Horror im Vergleich zur zweiten Staffel zu der er noch das Drehbuch der Auftaktfolge beisteuerte, nicht mehr aktiv an der Entstehung beteiligt, sondern fungierte nur noch als Produzent.

Entgegen vieler schlechter Kritiken hat mir auch diese Staffel viel Spaß gemacht. Mit der anfänglichen parallelen Realität hat man einen sehr guten Anfang gefunden, bevor sich alle unter der Kuppel wiederfinden. Sicher driftet die Handlung ein ums andere Mal in den Bereich Science Fiction ab, jedoch bleibt die Spannung über alle dreizehn Folgen erhalten, die einige überraschende Wendungen beinhalten.

Diese sind auch den beiden Neuzugängen geschuldet. Marg Helgenberger, bekannt aus CSI Vergas ist als Christine Price die zentrale Figur dieser Staffel und spielt ihre Rolle ganz hervorragend. Zweiter Neuzugang ist Kylie Bunbury, mit der eine große Portion Erotik Einzug in diese Staffel hält und die als Eva Sinclair die Aufgabe hat, Barbie zu verführen und ihn von Julia Shumway fernzuhalten. Der restliche Cast ist bekannt. Mike Vogel und Rachelle Lefèvre agieren erneut sehr gut als Barbie und Julia und auch Alexander Koch als Junior liefert erneut eine tolle Leistung ab. Der eigentliche Star der Serie ist und bleibt aber Dean Norris. Ein drittes Mal spielt er den Bürgermeister von Chester’s Mill mit einer diabolischen Genialität, die man in dieser Form nur von Jack Nicholson kennt.

Nach dreizehn durchweg spannenden Folgen geht „“ mit der Folge „Der Feind im Inneren“ leider zu Ende. Auch wenn dieses Ende geradezu nach einer Fortsetzung schreit, wird es diese nicht mehr geben. Zu schlecht waren die Kritiken insbesondere an dieser Staffel. Das ist schade, denn die Serie ist deutlich besser als ihr Ruf.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar