Bonbons und Karamell selbst gemacht

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Bonbons und Karamell selbst gemacht
von Hege Marie Köster (Autor)

Autor

Hege Marie Köster ist Norwegerin, verheiratet und Mutter von 2 Kindern.
Sie hat den Beruf der Köchin erlernt. Hege Marie Köster arbeitet zur Zeit als kochende Redakteurin und Foodstylistin in der Versuchsküche vom Magazin „Essen und Trinken“ aus dem Verlagshaus Gruner und Jahr. Ihre Leidenschaft sind Kuchen und Desserts, die sie während ihrer Zeit im Ocean Reef Club in Florida entwickelte. Dort wurde sie Souschefin der Patisserie. Seitdem hat sie immer im Bereich Süßigkeiten, Patisserie und Desserts gearbeitet.

Selbst ist der Mann (und die Frau)

Süßigkeiten, wie Bonbons, Karamell, Lutscher, Toffees oder andere selbst herzustellen ist gar nicht so schwer. Zumindest nicht mit diesem Buch. Die sind alle sehr einfach gehalten. So eignet sich das besonders für Einsteiger und Anfänger in der Küche der Bonbonherstellung. Ein Rezept ist nie länger als eine Seite und beinhaltet höchstens fünf verschiedene Etappen. Auch die Zutaten sind nicht sehr ausgefallen und alle einfach zu beschaffen. Mit dem Grundrezept lassen sich schon viele verschiedene Variationen ausprobieren. So gibt es auch reichlich Ideen für ein selbstgemachtes Mitbringsel oder kleines Geschenk für Freunde und Verwandte. Schön an dem Buch ist, dass die einfachen sich schnell ausprobieren lassen, beim Zubereiten Spaß bringen und der erste Erfolg nicht lange auf sich warten lässt.

Nichts für Spezialisten

Allerdings wird für etwas außergewöhnlichere Varianten unter den Süßwaren auch auf vorgefertigte Artikel, wie Brausepulver oder Kaubonbons zurückgegriffen, um die Herstellung zu vereinfachen. Wer also schon zu den Fortgeschrittenen zählt oder sich in der Süßwarenzubereitung spezialisieren will, wird bei den meisten Rezepten enttäuscht sein.

und Thermometer im Set

Wichtig bei der Herstellung der Zuckermasse ist die recht hohe Temperatur, die für’s gute Gelingen keine große Variationsbreite zuläßt. Daher erscheint das dem beiligende hochwertige Zuckerthermometer sehr nützlich. Es ist mit einem Plastikgriff ausgestattet, damit man sich keine Verbrennungen zuzieht und einem Clip zum einhängen am Topf. Die Skala, die von 20 bis 200°C reicht ermöglicht somit die Anwendung bei allen im Buch vorgestellten Rezepten.

Fazit

Das ist wirklich etwas für Schleckermäulchen, die noch dazu gern in der Küche experimentieren. Wer stellt schon seine eigenen Bonbons her? – Das ist mal eine ganz besondere Herausforderung, die mittels des Buches aber durchaus gemeistert werden kann. Dazu muss man weder Chefkoch sein oder sonstige großartige Begabungen haben. Alles wird ziemlich einfach erklärt und lässt sich gut nachahmen. Dem gelingen der kleinen Süßigkeiten steht also nichts mehr im Wege. Eventuell entdeckt man sogar dabei ein neues Hobby.


Verwandte Rezensionen

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar