Hexe Lilli feiert Geburtstag

Inhaltsverzeichnis
Klassik

Stephan Moccio – Legends, Myths And Lavender

Musik

Axel Rudi Pell – Risen Symbol

Musik

Bon Jovi – Forever

Hexe Lilli feiert Geburtstag, Knister 

Inhalt

Leon ist schon ganz aufgeregt. Er hat bald Geburtstag und Mama hat ihm eine richtig tolle Geburtstagsparty versprochen. Doch dann kommt Mama zu Lilli mit einer schlechten Nachricht: An dem Tag, an dem Leon’s Party ist, findet ein Computerkurs statt, an dem sie gerne teilnehmen würde. Nun weiß sie nicht, was sie tun soll und hofft auf einen Rat von Lilli.

Die schlägt vor, dass sie einfach die Party für Leon organisiert. Doch Mama ist davon nicht ganz so begeistert und hätte lieber jemand Erwachsenes da. Aber auch für dieses Problem ist schnell eine Lösung gefunden: Tante Eliana soll einfach vorbei kommen und auf die Kinder aufpassen. Die Tante ist zwar anstrengend und hat überhaupt keine Ahnung von Kindern, aber so ist wenigstens eine Aufsichtsperson da und Leon’s Party kann steigen.

Als der Tag der Party gekommen ist, geht Mama also zum Computerkurs und Tante Eliana kommt, um auf die Kinder aufzupassen. Mama hat noch schnell einen Kuchen gebacken und Lilli hat sich Spiele überlegt – gewöhnliche Spiele, doch mit einem unerwarteten Ausgang – weil Lilli ihr geheimes Hexenbuch  hat, kann sie natürlich auch zaubern.

Und sie hat sich schon einige schöne Hexsprüche rausgesucht, die sie an dem Tag ausprobieren möchte. So wird dann die ständig schimpfende und nörgelnde Tante in den Schlaf gehext und beim Topfschlagen wird auf einmal aus einem Sparschwein ein richtiges Schwein – was unter dem Topf heraus flitzt und was dann von allen Kindern gejagt wird – das ist ein Spaß… Doch weil Lilli Angst hat, dass etwas vom Hausrat kaputt gehen könnte und die ganzen Kinder nicht mehr zu bändigen sind beschließt sie, einfach die Puppen tanzen zu lassen – im wahrsten Sinne des Wortes. Solch eine Party hat der kleine Leon noch nie gehabt. 

Fazit

Ich finde die Geschichte sehr schön, lustig und einfach geschrieben. Untermalt ist sie mit vielen bunten Zeichnungen. Die Geschichte ist kurz und enthält trotzdem eine Menge lustige Hexereien. Die Schrift ist groß geschrieben und die Texte sind einfach zu verstehen.

Für 6-jährige zum selber lesen aber meiner Meinung nach  noch nicht unbedingt geeignet – da sollte man lieber noch 1-2 Jahre warten. Aber zum Vorlesen auch absolut super. Toll ist, dass, obwohl das Buch so kurz  ist, es viele Kapitel gibt, sodass Leseanfänger sich wirklich von Kapitel zu Kapitel hangeln können und immer nur ein paar Seiten lesen müssen.

Knister ist ein toller Autor – dafür spricht wohl auch, dass es von der Hexe Lilli mittlerweile auch schon einen Film, eine TV-Serie auf KIKA und sogar ein Musical gibt.

newsletter-sign-up | Rezensions
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Nach oben scrollen